Loading...

Elmgreen & Dragset

 

Michael Elmgreen und Ingar Dragset faszinieren seit 1999 auch international die Kunstfreunde. Das Dänisch/Norwegische Künstlerduo deutet in seinen Skulpturen, Installationen und Performances  das Alltägliche und Vertraute mit gesellschaftskritischem Witz und subversivem Humor um. In ihren Arbeiten in den Bereichen Architektur und Design kritisieren sie oftmals die Rolle etablierter Institutionen im Kunstbetrieb. Mit einer in der texanischen Wüste errichteten Prada-Boutique gelang ihnen 2005 der künstlerische Durchbruch.

Mit dem preisgekrönten Entwurf für das 2008 in Berlin errichtete Denkmal für die in der NS-Zeit verfolgten Homosexuellen bewiesen sie ihre künstlerische Vielfalt und Sensibilität. Ihre teils überlebensgroßen Edelstahl-Skulpturen sind weltweit an ausgesuchten Plätzen echte „Hingucker“.

2021 wurde ein neues Objekt, die „Life Rings“ in Schweden, Stockholm eingeweiht. Elmgreen & Dragset sind dafür bekannt, Skulpturen zu schaffen, die die Interpretation von alltäglichen oder unbedeutenden Objekten verändern und dabei den Wert, den man mit dem Objekt assoziiert, verändern. Hier wurden Rettungsringe, die normalerweise aus Kunststoffen bestehen, in Edelstahl nachgebildet. Durch die Veränderung des Materials wird die Lebensdauer des Objekts verlängert und es wird in einen Status erhoben, der mit Kunst und Architektur assoziiert wird.

Portfolio Elmgreen & Dragset