Project Description

Life Rings – 2021

In der acht Meter hohen Skulptur Life Rings nutzen die Künstler Elmgreen & Dragset in sich verschachtelte Rettungsringe. Die aus Edelstahl gegossene Skulptur symbolisiert Sicherheit auch in Krisenzeiten. Die Rettungsringe sind zu einer Kette verbunden, die sich in die Luft streckt. In ihrer Gesamtheit symbolisieren sie etwas Größeres – dass wir alle aufeinander angewiesen sind und füreinander sorgen müssen.

Die acht Meter hohe Skulptur bildet sowohl einen optischen Mittelpunkt als auch einen potenziellen Treffpunkt. Das Werk wirkt in Ufernähe seltsam vertraut, gleichzeitig verblüfft es den Betrachter und erregt Verwunderung. Die Turmkonstruktion scheint allen Gesetzen des Gleichgewichts und der Logik zu trotzen, denn jeder Ring stützt den anderen auf unerklärliche Weise.

Initiiert wurde das Kunstobjekt durch die Prinzessin Estelles Kulturstiftung. Das Werk Life Rings ist das zweite permanente Werk, das die Kulturstiftung von Prinzessin Estelle für den Skulpturenpark in Djurgården, Stockholm präsentiert.

Die neue Skulptur wurde am 8. Juni 2021 auf dem Djurgården im Rahmen einer digitalen Eröffnungsfeier eingeweiht, an der Prinz Daniel, die Künstler Michael Elmgreen und Ingar Dragset, die dänische Botschafterin Vibeke Rovsing Lauritzen, der norwegische Botschafter Christian Syse und Sara Sandström Nilsson von der Kulturstiftung von Prinzessin Estelle teilnahmen.

Kunstguss 4.0

Das gesamte Objekt wurde in mehreren Teilstücken gegossen. Die ineinander verschachtelten Ringe stellten höchste Anforderungen an die Planung und insbesondere den Formenbau. Realisiert wurden die komplexen Gussformen mit Hilfe modernster, additiver Technologie. Basierend auf 3D-Datensätzen wurden die Sandformen auf leistungsfähigen Binder-Jet-3D-Druckern angefertigt.

>> Link zum original Artikel zur Einweihung der Life Rings

  • Material Edelstahl lackiert

  • Höhe 8 m

Offizielle Seite der Prinzessin Estelles Kulturstiftung
Vita Elmgreen & Dragset
Zurück zur Übersicht